Willkommen bei Ginobility

Ameisen waren gestern, heute ist Hummer im Gin

Schon vom Lobstar Gin gehört? Nein? Einen mit Hummer aromatisierten Gin hat der Koch Kristoff Marrannes entwickelt. Warum macht er es? Weil er es kann. Nein, weil es zum Seafood geschmacklich wunderbar hinzupasst und er ein Fan von perfektem Foodpairing ist, sagt Marrannes. Er arbeitet im belgischen Restaurant Ter Leepe, das vom Restaurantführer Michelin ausgezeichnet wurde und hat vor kurzem einen neuen Gin entwickelt, der für Gesprächsstoff sorgt. Das prägende Botanical darin ist Hummer. Ganz recht. Keine Pflanze, kein Kraut, sondern ein Schalentier.

Die Hummer werden für zwei Tage in Alkohol eingelegt, danach herausgenommen und der aromatisierte Alkohol dann destilliert. Das Destillat wird dann mit herkömmlichen Gin geblendet. Genaueres zum verwendeten Gin kann ich nicht sagen. Medialen Aufruhr gab es wohl, nachdem Marrannes die Frage eines Journalisten, ob man es auch mit einem lebenden Hummer machen könne, bejaht hatte. Was er allerdings nicht tut, die Hummer, die er verwendet, leben nicht mehr, sagt er. Bleibt trotzdem die Frage, ob ich diesen „Lobstar“, wie der Gin genannt wird, im Glas haben muss. Will.

http://www.thedrinksbusiness.com/2015/04/michelin-chef-releases-lobster-infused-gin/
http://munchies.vice.com/articles/this-belgian-chef-is-making-gin-out-of-lobster
/
http://www.demorgen.be/etendrinken/sterrenchef-maakt-gin-van-levende-kreeft-a2250899/

Hinterlasse eine Antwort
© Ginobility. All Rights Reserved. - Der Gin-Onlineshop mit einer exklusiven Auswahl des besten Gin, Genever und Vermouth.
Mehr Informationen über Gin finden Sie im Gin Cocktail-Buch
Payment with Paypal