Willkommen bei Ginobility

Bombay Sapphire stellt Pläne für seine neue Destille vor

Star-Designer Thomas Heatherwick wird für die Ginmarke einen historischen Standort in  eine Destillerie mit Besucherzentrum umgestalten. Bombay Sapphire will seine Destille für mehrere Millionen Pfund sanieren und das historische Gebäude der Öffentlichkeit zugänglich machen. Die für den Standort vorgesehenen Entwürfe stammen Londoner Star-Designer Thomas. Dazu soll das Gelände soll komplett saniert und das verfallene Walzwerk in eine hochmoderne Gin-Destillerie mit Besucherzentrum umgebaut werden, die den höchsten Ansprüchen an Design, Funktionalität und Nachhaltigkeit entspricht.

Errichtet werden soll die Destillerie auf einer zwei Hektar großen Brachfläche in der
Nähe von Laverstoke Park, ca. 100 Kilometer von London entfernt. Zweihundert Jahre lang war dort hochwertiges Papier für die Banknoten des Britischen Empires und Indiens produziert worden. Das Gelände besticht durch seine Naturschönheiten – so fließt etwa der Fluss Test mit seinem kristallklaren Wasser mitten hindurch. Außerdem assoziiert man es seiner Geschichte wegen mit der Herstellung eines edlen Qualitätsprodukts, das durch die Sorgfalt und das Fachwissen der Menschen entstand, denen es gehörte und die dort tätig waren. Das neu sanierte Gelände wird erstmals der Öffentlichkeit die Möglichkeit bieten, die Heimat der Spirituosenmarke für sich zu entdecken.

Neue Destille mit Showroom und Gewächshaus

Ziel des Projektes ist es, die Gebäude und Anlagen mit ihrem reichhaltigen Kulturerbe instand zusetzen. Zudem wird ein komplett neues Bauwerk entstehen, welches die bereits vorhandenen ergänzen und ein Beispiel für die markeneigene Qualität darstellen soll, die das Streben von Bombay Sapphire versinnbildlicht. Der Höhepunkt des komplexen Gebäudes ist ein Glashaus für die zehn Pflanzen, die für Bombay Sapphire verwendet werden. Es wird ein entscheidender Aspekt von Laverstoke Mill sein und ein Symbol für die Herstellungsmethode der Marke.

Heatherwick sagt über die Entwürfe: „Die besonderen Geschmacksnuancen von Bombay Sapphire stammen aus zehn verschiedenen Pflanzen. Daher ist das Kernstück des Anwesens ein Glashaus, in dem die Besucher Exemplare der speziellen Arten begutachten können, mit denen die Spirituose aromatisiert wird. Das Glashaus selbst schöpft aus der reichen Tradition britischer Glashauskonstruktionen und besteht aus zwei separaten Strukturen. Dadurch bietet es sowohl ein feuchtwarmes Klima für die Tropenpflanzen, als auch eine gemäßigte Klimazone für die Pflanzen aus dem Mittelmeerraum. Wir sind begeistert darüber, dass wir die Möglichkeit haben, mit diesem historischen Standort zu arbeiten und ihn aus seinem derzeitigen verwahrlosten Zustand in eine neue Produktionsstätte von nationaler Bedeutung zu transformieren.“

Die mittlerweile zehnjährige Zusammenarbeit zwischen der Marke Bombay Sapphire und Thomas Heatherwick begann, als dieser zum ersten Preisträger des Bombay Sapphire Prize gekürt wurde – einer internationalen Auszeichnung für besondere Leistungen und Innovation in der Glaskunst. Danach trat er der Bombay Sapphire Foundation bei, welche das beste zeitgenössische Design (insbesondere Glasdesign) fördert und prämiert. 2010 trat dann das Bombay-Sapphire-Team mit der Bitte an ihn heran, die Heimat der Marke in Laverstoke zu gestalten.

John Burke, Global Category Director bei Bombay Sapphire: „Für das Bombay-Sapphire-Team sind dies absolut spannende Zeiten – vor allem jetzt, da wir miterleben dürfen, wie unsere Pläne für Laverstoke Mill Früchte tragen. Dieser Standort ist beseelt vom Geist der Tradition, Qualität und Handwerkskunst, und endlich können wir uns darauf freuen, Kunden aus aller Welt die Türen zu öffnen und ihnen die Sorgfalt, Handwerkskunst und Vorstellungskraft nahezubringen, die bei der Herstellung unserer Spirituose mit einfließen. Bombay Sapphire ist in den vergangenen zehn Jahren sehr erfolgreich gewesen und stark gewachsen, und mit der Eröffnung der Heimat-Markendestillerie und ihrem Erlebnisfaktor für Kunden blicken wir voll Zuversicht ins nächste Jahrzehnt.“

Im Februar 2012 wurde die Baugenehmigung erteilt und derzeit werden unter der Aufsicht von Meller Ltd. Baumaßnahmen durchgeführt. Die Eröffnung der Destillerie ist für den Herbst 2013 vorgesehen.

Hinterlasse eine Antwort
© Ginobility. All Rights Reserved. - Der Gin-Onlineshop mit einer exklusiven Auswahl des besten Gin, Genever und Vermouth.
Mehr Informationen über Gin finden Sie im Gin Cocktail-Buch
Payment with Paypal