Willkommen bei Ginobility

Destillerien

Der "Neue" aus München! feel! Munich Dry Gin - Das Ginobility Interview mit Korbinian Achternbusch.

Deutschland legt kontinierlich nach und baut seinen Ruf als neues Gin-Land weiter aus.

Es ist schon ein paar Monate her, dass Korbinian Achternbusch seinen eigenen Gin mit dem vielsagenden Namen feel! der Öffentlichkeit vorstellte. feel! Munich Dry Gin ist, für diejenigen die noch nichts von ihm gehört haben sollten, einer der "neuen jungen und wilden" Gins, die zwar die Tradition des Gins im Hinterkopf haben, aber das Augenmerkt nicht ausschließlich auf Wacholder lenken.
Damit reiht er sich nicht nur in die illustre Runde der beliebten deutschen Gins wie Monkey 47, Gansloser Black Gin, Adler Berlin Dry Gin oder den ebenfalls aus München kommenden The Duke Munich Dry Gin ein. Die Messlatte liegt hoch und der Wettbewerb ist nicht von der Hand zu weisen.

Feel_moodfeel! ist mit Sicherheit alles andere als klassisch. Durch seine Milde und dem sehr frischen Charakter schließt er aber tatsächlich eine Nische im Markt der deutschen Gins.

Wir wollten es genauer wissen was Korbinian angetrieben, inspiriert und motiviert hat, seinen eigenen Gin zu kreieren und was genau hinter feel! Munich Dry Gin steckt.

Ginobility: Woher kommt die besondere Begeisterung für Gin und wie kamst Du auf die Idee Deinen eigenen Gin zu kreieren?

Korbinian Achternbusch: Die Idee meinen eigenen Gin herstellen zu können, kam mir vor knapp 2 Jahren als ich vom Oktoberfest heimgefahren bin. Ich war auf der Suche nach einem fruchtigen Gin, den ich pur trinken konnte. Als ich nicht fündig wurde, war komischer Weise der erste Gedanke, dass ich doch selbst Gin herstellen könnte. Was ursprünglich im wahrsten Sinne des Wortes eine ,,Bieridee´´ war, nahm dann nach dem Besuch von diversen Messen Form an. Ich entschloss mich das Ganze in die Tat umzusetzen.

 

Der Macher von feel! Munich Dry Gin, Korbinian Achternbusch Der Macher von feel! Munich Dry Gin, Korbinian Achternbusch

Ginobility: Wie man liest, bist Du ursprünglich weder vom (Destillations-) Fach, noch hast Du entsprechendes Know how in Deinem unmittelbaren Umfeld verfügbar gehabt.
Wie lange dauerte es, sich ausreichend viel fundiertes Know how anzueignen um z.B. zu entscheiden, dass es eine maßgeschneiderte 150l-Destille der Firma Müller sein muss?

Korbinian Achternbusch: Ich habe viele Messen besucht und mir alle Hersteller angeschaut. Nach einem längeren Gespräch mit Herrn Müller stand es für mich fest, dass es eine 150l Destillationsanlage vom Müller sein musste. Meine Maschine hat jede technische Neuerung und Raffinesse, die es bedarf, damit ich unkompliziert und wirtschaftlich arbeiten kann.

Die Ausstattung meiner Destillationsanlage reicht von einer IP-Steuerung für das Iphone, mit der ich den Kessel anheize, bis zur Veredelung mit einer Marmorplatte auf dem Kühlwasserbehälter. Es war mir sehr wichtig gerade bei Destilleriebesichtigungen einen sehr schönen Kessel präsentieren zu können.

Zudem steht bei mir der Arbeitskomfort im Mittelpunkt, da ich nach wie vor alle Produktionsprozesse selber von Hand nacheinander weg arbeite.

 

Ginobility: feel! Munich Dry Gin hebt sich durch seinen fruchtig-frischen und komplexen Charakter klar vom klassischen Gin ab – reiht sich dafür aber in die illustre und äußerst dynamische Familie der sogenannten „New Western Dry Gins“ ein. Woher kam die Entscheidung genau diesen Weg zu gehen?

Korbinian Achternbusch: Ich denke die Kategorie des New Western Dry Gin spiegelt am besten den derzeitigen Spirituosentrend wieder. Ich bin selber ein großer Liebhaber fruchtiger Obstbrände, daher lag es für mich sehr nahe einen ,,fruchtigen Wacholdergeist´´ in Form eines New Western Dry Gin zu produzieren. Entgegen anderen Masseprodukten wollte ich, dass man den Feel! auch pur genießen kann. Von einem fruchtigen Aperitif, über einen fruchtigen Gin Tonic bis zum Verdauungsschnaps ;) ist geschmacklich keine Grenze gesetzt.

 

Ginobility: Bio spielt für Dich und feel! Munich Dry Gin eine zentrale Rolle. Dass schöne an Bio ist ja auch - neben den natürlicheren und volleren Aromen und dem Aspekt der Nachhaltigkeit – das eine Ernte an z.B. Heidelbeeren nicht wie eine Andere schmeckt. Unterliegt feel! Munich Dry Gin dadurch entsprechenden geschmacklichen Schwankungen, wie z.B. Blackwood’s Vintage Dry Gin, die genau das bewusst in Kauf nehmen?


Korbinian Achternbusch: Auch der Feel! Gin unterliegt kleinen Schwankungen im Geschmack, die aber auch bei einer direkten  Verkostung von mehreren Flaschen nur schwer auszumachen sind.

 

Ginobility: Verwendest Du für feel! Munich Dry Gin frische oder getrocknete Botanicals? Worin liegt der genaue Vorteil deiner Wahl?

Korbinian Achternbusch: Bei der Mazeration werden frische Limettenschalen und luftgetrockneten Beeren verwendet. Um eine ausgezeichnete Qualität zu gewährleisten, sind die Beeren luftgetrocknet, damit der perfekte Reifepunkt garantiert ist.   

 

Ginobility: Gibt es spezielle Besonderheiten bei der Herstellung bzw. beim Destillationsprozess die feel! von anderen Gins unterscheidet und zu dem macht was er ist?

Korbinian Achternbusch: Ja, aber dies unterliegt unserem Betriebsgeheimnis! ;)

 

Ginobility: Das Packaging- und Flaschendesign ist vergleichsweise simpel gehalten, ganz im Kontrast zum Inhalt. War das eine ganz bewusste Entscheidung und wenn ja was steckt dahinter?

Feel_bottle feel! Munich Dry Gin

Korbinian Achternbusch: Ich habe mich bewusst für ein schlichtes Design entschieden, da ich mit dem Inhalt überzeugen möchte und das Design diesen ausschließlich unterstreichen soll.

 

Ginobility: Die kleine Riege deutscher Gins hat mit allem recht einen ausgezeichneten Ruf und eine besondere Stellung auf internationaler Ebene erlangt. Kennt man sich untereinander bzw. findet ein fachlicher Austausch statt?

Korbinian Achternbusch: Im Augenblick kenne ich keinen der Ginhersteller, weil ich erst seit 4 Monaten auf dem Markt bin, aber ich profitiere sehr von der Qualität aller Gin in Deutschland, die der Branche einen sehr guten Ruf verschafft haben.

 

Ginobility: Als abschließende Frage: Wo siehst Du den Gin Markt in Deutschland in 4 Jahren? Hat Deutschland Deiner Meinung nach ein ähnliches Potenzial wie z.B. Spanien wo Gin buchstäblich in aller Munde ist?

Korbinian Achternbusch: Ich denke das Potenzial in Deutschland wird schon in 1-2 Jahren den Standard von Spanien erreicht haben, weil wir Deutschen extrem qualitätsbewusste Spirituosenliebhaber sind.  Wichtig ist bekanntlich was man trinkt, und nicht wieviel! ;)

 

Ginobility: Wir bedanken uns für Deine Zeit und wünschen Dir auch weiterhin viel Erfolg mit feel! Munich Dry Gin.

Bombay Sapphire stellt Pläne für seine neue Destille vor

Star-Designer Thomas Heatherwick wird für die Ginmarke einen historischen Standort in  eine Destillerie mit Besucherzentrum umgestalten. Bombay Sapphire will seine Destille für mehrere Millionen Pfund sanieren und das historische Gebäude der Öffentlichkeit zugänglich machen. Die für den Standort vorgesehenen Entwürfe stammen Londoner Star-Designer Thomas. Dazu soll das Gelände soll komplett saniert und das verfallene Walzwerk in eine hochmoderne Gin-Destillerie mit Besucherzentrum umgebaut werden, die den höchsten Ansprüchen an Design, Funktionalität und Nachhaltigkeit entspricht.

Weiterlesen

Wie wird Gin eigentlich hergestellt? Übersicht über die verschiedenen Herstellungsverfahren

Zur Herstellung von Gin werden nach der Destillation des Neutralalkohols im Wesentlichen drei verschiedene Methoden angewendet: Weiterlesen

17-19 von 19

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
© Ginobility. All Rights Reserved. - Der Gin-Onlineshop mit einer exklusiven Auswahl des besten Gin, Genever und Vermouth.
Mehr Informationen über Gin finden Sie im Gin Cocktail-Buch
Payment with Paypal