Willkommen bei Ginobility

Ginobility meets PTZN - Gin meets fine Food

Dass Gin ein kulinarisches Highlight darstellt, muss dem geneigten Leser unseres Blogs gegenüber nicht weiter betont oder  gar näher begründet werden.  Und das man Gin auch wunderbar vor, während und nach dem Essen genießen kann, sollte ebenso wenig eine echte Neuigkeit sein.
All diese bekannten Tatsachen durfte Ginobility nun im Rahmen einer Pilot-Kochveranstaltung in Frankfurt live zelebrieren bzw. den Gin-bezogenen Beitrag leisten.
Angefangen hat alles vor gut 2 Monaten als wir uns mit Ruben und Max vom PTZN Team (gesprochen Petzen, aus dem Hessischen für "trinken") auf einen G&T trafen. Sie erzählten uns  von ihrem Vorhaben einen Kochevent zu veranstalten in dessen Rahmen wir den Gästen ein bisschen was zum Thema Gin erzählen und ein kleines Tasting in drei Gängen anleiten sollten. Keine Frage, dass wir sofort zugesagt haben.

Ginobility meets PTZNStellvertretend für das Team hatten Ruben und Max zusammen mit uns nun die Qual der Wahl drei passende Gins zu den drei Gängen die serviert werden sollten zu finden, zumal das Menü an sich noch nicht feststand. Unsere gemeinsame Wahl fiel dann auf Ferdinand’s Quinche Gin als Aperitif bzw. Welcome Drink, Windspiel Premium Dry Gin zum Hauptgang und Greyling Modern Dry Gin als Gin & Tonic mit INDI & Co. Tonic Water zum Dessert und darüber hinaus.  Als kleiner Geheimtipp für die Bar und den Teil nach dem Essen haben wir dann noch TOMR’s Tonic ins Rennen geschickt.

Am 18. Oktober war es dann so weit. Dass Event mit rund 30 Gästen, die sich im Voraus auf www.ptzn.jetzt anmelden mussten, stieg in der Nähe des Frankfurter Hauptbahnhofs im Dachgeschoss eines Agenturgebäudes.  Zwei Reihen Tische und die offene Küche sorgten für eine angenehme und kommunikative Atmosphäre  die musikalisch zunächst mit leisem New Jazz untermalt wurde. Das Gesamtpaket "Essen und Gin-Verkostung" gabs zum fairen Preis, Getränke gingen extra.

Ginobility meets PTZNWährend das PTZN Team am Herd und der Bar beschäftigt war, kam man schnell mit den Gästen ins Gespräch wobei sich herausstellte das viele nicht gerade zu den Gin-Fans zählten – eine interessante Aufgabe die da also auf uns wartete.

Wie gesagt hatten wir Ferdinand’s Quinche Gin als Aperitif/ Welcome Drink vorgesehen, was sich als richtige Wahl herausstellte. Bei allen, ob Gin Fan oder Kritiker der limitierte Gin-Likör aus dem Saarland kam hervorragend an und  steigerte das Interesse.

Nachdem alle Ihren Platz gefunden hat begann der offizielle Teil: Nach einer kurzen Begrüßung durch Johannes der vom Team für diese Aufgabe "gewählt" wurde, war es an uns ein paar Worte zu verlieren. Neben der obligatorischen Werbung in eigener Sache gaben wir einen kurzen Abriss über das was von unserer Seite zum Programm beigesteuert wird. Abschließend gingen wir noch auf eine kleine  Zeitreise  und gaben einen Überblick zur Geschichte des Gin und was ihn ausmacht.

Ginobility meets PTZN… und dann kamen wir zum zentralen Teil des Abends. Das Essen. Die Menüfolge stellte sich wie folgt dar:

Vorspeise: Salmorejo – Variation
Gin / Round 2

Hauptgang: Mediteraner würzig-frischer Lamm-Gemüse –Mix an Kürbis-Süsskartoffel und Sellerie-Kartoffel-Lauch Stampf
Gin & Tonic / Round 3

Nachtisch: Schoko Gateau gefüllt mit Birne an karamelisierten Rotwein-Äpfeln und würziger Orange.

Die Vorspeise mit dem komplizierten Namen war eine kalte Tomatensuppe die extrem lecker weil wunderbar aromatisch und fruchtig war.

Es folgte der erste „echte“ Gin der zur Verkostung gereicht wurde. Purer Gin war erwartungsgemäß nicht jedermanns Sache, aber nichts desto trotz kam der Windspiel Premium Dry Gin geschmacklich bei vielen der Anwesenden sehr gut an. Die von uns beigesteuerten Hintergrundinfos zum Produkt steigerten das Interesse und Verständnis für diesen feinen Tropfen.

Nach diesem Programmpunkt hatten alle Gäste etwas Zeit für Gespräche und einem Drink an der Bar. Hier wurde natürlich nicht nur Gin sondern auch feiner Wein und natürlich auch Bier angeboten.
Ginobility meets PTZNDas PTZN Team sorgten in der Zwischenzeit für die Finalisierung des Hauptganges und für die ersten G&Ts. Auch die ersten Flaschen INDI & Co. Tonics und Lemon Tonics gingen über die Theke denn die Flaschen sorgen für großes Interesse.

Die Glocke klingelte zum Hauptgang  und der war schlichtweg grandios weshalb sich viele auch einen Nachschlag holten. Würzig, aromatisch, vielschichtig und einfach lecker. Das Fleisch war unglaublich zart und in Kombination mit den zwei unterschiedlichen Stampf Variationen einfach wunderbar.

Dann war es Zeit für einen feinen Greyling Modern Dry Gin & INDI & Co. Tonic garniert mit einem Schnitz frischer Pink Grapefruit für alle. Bei der Vorbereitung wurde klar: Das Team von PTZN weiss nicht nur wie man kocht sondern auch wie man G&Ts macht.

Ginobility meets PTZNIm Rahmen dieses „Zwischengangs“ gaben wir neben den Infos zu Greyling Gin auch einen Überblick über die Besonderheiten des INDI & Co. Tonics nämlich der Mazeration der Botanicals und der anschließenden Destillation. Dass es nicht bei diesem einen Gin & Tonic bleiben sollte war uns natürlich klar! ;-)

Das große Finale in Form des Desserts setzte dem Essen seine kulinarische Krone auf! Auch wenn es auf Grund von Platzmangel im Ofen in zwei Etappen serviert werden musste, war es wirklich unbeschreiblich lecker. Schokoladenkuchen mit flüssigem Schokokern und Fruchteinlage! Hammer lecker!!

An der Bar bestellten wir uns nun einen unsere Favoriten: Greyling Gin und TOMR’s Tonic im Verhältnis 1 zu 1 geshaked mit viel Eis. Allein schon die Art der Zubereitung und dann die Farbe steigerte bei einigen der Gäste das Interesse und die Fragen zu TOMR’s beantworteten wir natürlich gerne.

Rückblickend war die Veranstaltung für alle Beteiligten ein echter Erfolg und der nächste Event ist schon in Planung… und wir dürfen auch wieder dabei sein. Wann und wo das ganze stattfindet? Wissen wir auch noch nicht! Aber wir werden es auf Facebook und Twitter verkünden sobald es soweit ist.

Danke an das gesamte PTZN Team - Adina Löbbert, Daria Lopatecki, Ruben Löbbert, Johannes Lemke, Alex Hölzel, Elmar Langohr und Max Lemke - für einen wirklich coolen Abend mit tollem Essen, leckeren Drinks und einer extrem angenehmen Atmosphäre! Wir freuen uns auf die nächsten gemeinsamen Events!

Hinterlasse eine Antwort
© Ginobility. All Rights Reserved. - Der Gin-Onlineshop mit einer exklusiven Auswahl des besten Gin, Genever und Vermouth.
Mehr Informationen über Gin finden Sie im Gin Cocktail-Buch
Payment with Paypal